Ausgeruht in den Winter

Ich weiß ja nicht wie es bei Euch ist, aber ich habe so langsam das Ende meiner 1 Monat Pause erreicht.

Warum macht man eine Trainingspause?

Bei mir kommt das – leider – immer ganz automatisch. Anfang Oktober ist Wetterbedingt die Rennrad-Saison meist vorbei und dann pausiert man erst einmal. Bei mir kommt mit der Trainingspause leider auch immer die erste Erkältung des Winters, der Körper hat halt mal Zeit dazu. In den letzten vier Wochen habe ich dann witziger Weise etwas ganz neues probiert:

Ich habe mich in Pilates versucht!

Meine Frau macht gerade eine Ausbildung zum Pilates Trainer und da habe ich mich als Schüler zur Verfügung gestellt. Ich gebe zu dass Pilates nicht mein Lieblingssport wird, aber es tut dem Körper einfach gut. Vor allem mein kaputter Rücken – zwei Bandscheibenvorfälle – hat sich gefreut und da Pilates vor allem die innere Muskulatur angeht erhoffe ich mir langfristige Nachwirkungen. Ich werde Pilates diesen Winter definitiv mindestens ein Mal pro Woche machen.
Ende dieser Woche soll es aber wieder mit dem Fitnessstudio losgehen, ich hatte mir ja einen ordentlichen Muskelzuwachs in diesem Winter vorgenommen.

Krafttraining bis Ende Februar

Mein Trainingsplan sieht wie folgt aus

  • Pause bis Mitte November
  • Muskelaufbau bis Ende Februar
    • Parallel werde ich gelegentlich laufen gehen
    • Parallel werde ich beim Pilates bleiben
  • Ab März Spinning im Fitnessstudio
  • Ab März bei schönem Wetter auf die Straße
  • April: Wenn es die Finanzen zulassen eine Woche Trainingslager auf Mallorca
Es ist das erste Mal, dass ich mir einen Plan mache, ich hoffe ich kann alles genauso durchziehen.

Fazit

Die Pause tat mir sehr gut, mein Körper hat das einfach mal gebrauch und ich bin der Überzeugung dass der Körper sich einfach holt was er braucht. Eine Trainingspause ist kein Rückschritt sondern ein Schritt nach Vorn, auch wenn es einem erst einmal anders vorkommt. Meine Muskeln freuen sich schon jetzt auf die neuen Impulse die da kommen werden. Mein Körper freut sich auf mehr Muskeln, da ich nach der großen Gewichtsreduktion und meinen Marathon-Fahrten diese Saison doch recht dünn aussehe. Muskeln müssen jetzt wirklich drauf.
Mehr zum Thema Ernährung und Nahrungsergänzung folgt in einem der nächsten Beiträge.
Frohes Wintertraining, wünscht Euch Ray.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.