Der richtige Fahrradhelm

Wie finde ich den richtigen Fahrradhelm, der auch noch gut aussieht?

Der Kopfschmuck des Rennradfahrers, kein leichtes Thema. Was aber schon mal ganz gut ist, ist dass mittlerweile jeder begriffen hat dass man einen Helm zum Rennrad fahren benötigt. Leider muss ich zugeben, dass ich den Helm auch gerne mal weglasse wenn ich alltags Runden drehe. Mal kurz um die Ecke und da lässt man den Helm halt Zuhause. Die Tendenz einen Helm zu tragen ist allerdings steigend.
btwin helm von Decathlon

Bei meinem Fahrradhelm handelt es sich noch um die Erstausstattung. Gekauft habe ich eher günstig bei Decathlon. Decathlon bietet mit der Hausmarke BTWIN zu fairen Preisen Fahrräder, Fahrradbekleidung und auch sonstiges Fahrrad-Zubehör. Es lohnt sich auf jeden Fall in einer Decathlon Filiale vorbei zu schauen, mittlerweile gibt es die Mega-Sport-Stores überall in Deutschland. Neben der Hausmarken bietet Decathlon auch noch Markenprodukte an, man kann also immer gut vergleichen. Kauft man günstig muss man natürlich immer ein paar Abstriche machen, es sei denn man hat die Standardfigur und eben den Standardkopf, dann passt natürlich alles wie angegossen. Oft bemerkt man aber auch erst dass der Helm nicht zu 100% passt, wenn man ihn ein paar Stunden trägt und ihn voll schwitzt.

„Ob ein Helm zu 100% passt, merkt man oft erst nach mehreren Stunden tragen und schwitzen.“

Mann sollte also nicht durch Internet surfen, sich einen Helm nach Look aussuchen und dann blind bestellen. Bei Fahrradhelmen ist es wie bei Fahrradschuhen, man muss sie immer anprobieren! Welche Möglichkeit aber immer offen bleibt ist der Preisvergleich über’s Netz. Geht los zu den großen Ketten Decathlon, BOC, Fahrrad-XXL und was da sonst noch so gibt. Probiert Helme an, tragt sie aber ein wenig.

Fahrradhelm kaufen

Ihr müsst Euch nicht komisch dabei vorkommen. Hüpft umher und macht auch gerne mal den Headbanger, der Helm soll im Anschluss ja auch jeder Erschütterung standhalten und nicht immer hin und her rutschen.
Hier ein paar Modelle bei Amazon die ich empfehlen kann.

Zum Teil sind dies meine persönlichen Empfehlungen, zum anderen aber auch Helme die Rennrad-Kollegen tragen.
Achtet dabei nicht zu sehr auf das Aussehen, zumindest nicht ausschließlich! Der Helm muss gemütlich sein. Da wir hier in Deutschland leben und so ziemlich alles reguliert ist, sind zum Glück alle Fahrradhelme im Handel geprüft und abgenommen. Einen Helm der schnell kaputt geht sollte es nicht mehr geben. Falls Ihr doch qualitative Probleme mit dem Helm haben, reklamiert diesen. Die Hersteller werden sehr kulant sein, weil sie natürlich nicht riskieren wollen, dass sich jemand auf Grund des Helms schwer verletzt. Lasst Euch nicht wegschicken!
Ich hoffe ich konnte einigen von Euch das Thema Fahrradhelm etwas näher bringen und seht Euch meine Empfehlungen an, ich habe alle schon mal persönlich in der Hand gehabt.
Ride save, Ray!

One thought on “Der richtige Fahrradhelm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.