Leitfaden für Einsteiger – Touren in und um Hamburg Teil 2

Rennrad Trainingsstrecke in Hamburgs Norden. Über Poppenbüttel, Sasel, Duvenstedt und Norderstedt zurück über Schnelsen. Wenn es an der Elbe erst einmal windig wird ist es besser man entfernt sich etwas vom Wasser. Denn bei starkem wind den Elbdeich entlang zu fahren, gehört bestimmt nicht zu Deinen Lieblingsdisziplinen.
In unserem Leitfaden für Einsteiger – Touren in und um Hamburg möchten wir Euch unsere Tourempfehlungen geben. Vor allem Rennrad Einsteiger stehen oft vor dieser Hürde, dabei ist es eigentlich ganz einfach. Jeder von uns kennt sein Gettho, seine Stadt am besten und Du kannst Dich einfach auf Dein Rennrad setzen und losfahren. Ihr braucht nur folgendes:
  • Zeit! Fühlt Euch nicht gehetzt, Training unter Zeitdruck ist doof und Du kannst Dich dann nicht ausreichen auf Dein Training konzentrieren
  • Mut zum Experimentieren! Variiere Deine Runden die Du schon kennst und variiere auch die Runden welche DU von uns empfohlen bekommst. Du wirst sehen, dass Du immer neue Ecken entdeckst
  • Melde Dich bei Strava an! Strava macht nicht nur Spaß, weil Du Segmente jagst und anderen folgst, Du kannst auch nachsehen wo andere Rennradfahrer in Deiner Umgebung so fahren
Heute sollst Du aber erst einmal einen neuen Tipp von uns bekommen!

Mit dem Rennrad Richtung Norden

Ich gebe zu, eigentlich treibt es mich eher in den Süden Hamburgs. Entlang der Elbe oder eine schöne Tour in die Heide ist für mich einfach nicht zu toppen, aber auch der Norden ist sehr schön. Du musst nur ein bisschen weiter fahren bis es schön wird. Da ich schon das letzte mal darauf geachtet hatte eine Richtung zu geben, welche Du nach belieben variieren kannst, möchte ich das Heute wieder tun.

Los geht’s im Zentrum von Hamburg

Für mich geht es, wie immer, im Zentrum von Hamburg los. Grobe Richtung ist Hudtwalkerstraße/Bebelallee. Mein Ziel ist es auf jeden Fall am Ring 2 die Bebelallee Richtung Poppenbüttel zu fahren, dort befindet sich ein Fahrradweg auf der Straße und es ist ein angenehmes Fahren Richtung Ohlsdorf möglich. Es geht vorbei an den Zahlreichen Kleingartenvereinen bis zum Ohlsdorfer Bahnhof und Ohlsdorfer Friedhof. Am Friedhof musst Du links und an der nächsten Kreuzung rechts Richtung Poppenbüttel/Sasel. Die Strecke aus der Innenstadt bis man dann auch wirklich raus aus Hamburg ist, ist natürlich länger als wenn man Richtung Süden fährt. Ist man aber erst einmal am Wohldorfer Wald angekommen, erschließt sich vor Dir eine schöne Norddeutsche Landschaft.

An dieser Stelle hast Du die Möglichkeit dich Links zu halten und über Norderstedt und Schnelsen zurück in die Stadt zu fahren, auf dieser Route bekommst Du ca. 50km zusammen. Wegen der langen Strecke durch Hamburg lohnt es sich aber eigentlich nicht wieder umzudrehen und außerdem versauen die vielen Ampeln bis Ohlsdorf den Schnitt (km/h).
Von hier aus kannst Du Deine Rennrad-Runde prima Skalieren, denn fährst Du nun weiter Richtung Norden kannst Du eine schöne Tour bis Bad Segeberg durch die Holsteinische Schweiz machen. In der Holsteischen Schweiz bekommt die Strecke dann auch ein welligeres Profil. Die große Tour über Bad Segeberg bin auch ich noch nicht gefahren, habe ich mir für April aber fest vorgenommen.
Der Rückweg auf der westlichen Seite über Schelsen ist nicht spannend aber schön schnell, hier kannst Du Deinen Pace noch etwas nach oben korrigieren. Am Ende sollte man auf 110km bis 130km kommen.

Fazit

Entscheidest Du Dich für eine Runde Richtung Norden dauert es etwas länger, bis Du aus der Stadt raus bist. Außerdem ist es einfach mal was anderes und Du siehst auch mal Wald und Hügel und nicht immer nur den Deich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.