Mit Vitaminen und Mineralien gesund durch den Winter

Genau wie das Weihnachtsfest selbst, kommt auch der Winter jedes Jahr wieder überraschend. Die einen schwören auf die Grippe Impfung und die Anderen verweigern sie. Ich möchte hier auch nicht die Glaubensfrage nach Impfung oder nicht lostreten, denn in jedem Fall ist es wichtig den Körper mit ausreichen Nährstoffen, den richtigen Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen. Eine ausgewogene Ernährung trägt in jedem Fall zu einer guten Gesundheit bei. Gerade Menschen die eine Ernährungsumstellung hinter sich haben, bemerken schon nach einigen Wochen dass es ihnen spürbar besser geht und sogar eine Gemütsumstellung – zum positiven natürlich – eintritt.

Für Sportler ist es ganz besonders wichtig den Körper ausreichend mit Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen

Wir Sportler haben Immer einen erhöhten Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen. Durch Leistungsspitzen die wir immer mehr ausreizen, verbraucht unser Organismus mehr Vitamine und Mineralstoffe. Zink und Eisen spielen bei Sportlern eine wichtige rolle aber auch Magnesium und Calcium sind extrem wichtig. Bei Vitaminen denken Sportler immer zuerst an Vitamin B12 und Vitamin C, um Vitamin C geht es unter anderem Heute.

Welche Vitamine und Mineralien sind wichtig um gesund durch den Winter zu kommen

Um es auf den Punkt zu bringen, am wirksamsten gegen Erkältung und Grippe Sind Vitamin C und das Mineral Zink. Vitamin C und Zink stärken das Immunsystem und unterstützen den Organismus bei der Bekämpfung von Bakterien und Vieren. Eine ausgewogene Ernährung ist natürlich voraus gesetzt. In der modernen Gesellschaft gibt es auch alles als Präparat in Form von Pulver und Tabletten und einige davon sind wirklich gut. Als Grundregel gilt allerdings, dass der Körper keine künstlichen Vitamine und Mineralien speichern kann. Deshalb werben die Hersteller solcher Präparate auch damit, dass die Nährstoffe nach und nach aus einer Kapsel abgegeben werden und nicht auf einmal.
Die günstigeren Vitamine und Mineralien aus der Drogerie und aus dem Supermarkt hingegen, geben ihre Nährstoffe sofort ab. Der Körper kann nicht alles aufnehmen und die Folge daraus ist ein erhöhter Harndrang, weil der Körper die nicht benötigten Nährstoffe und Vitamine ausstößt.

Vitamine und Mineralien als Supplemente

Ich nehme Zink immer morgens in Tablettenform. Diese Tabletten oder Kapseln geben ihr Zink erst nach und nach ab, damit der Körper den Inhalt der nicht ganz günstigen Kapseln ausstößt. Vitamin C gönne ich mir über den Tag verteilt als Getränk, dass heißt im Falle von Vitamin C greife ich dann doch auf die Brausetabletten zurück. Einfach auch aus dem Grund, dass ich gerne mal Wasser mit Geschmack trinke. Brausetabletten gibt es in vielen Geschmacksrichtungen, Orange, Mandarine, Johannisbeere und natürlich noch vielen Anderen. Warum ich dass hier schreibe? Ich will nur klar machen, dass Vitamine auch gut schmecken können. Auch in chemischer Form.

Vitamine und Mineralien auf natürlichem Wege

Natürlich ist die beste Art und Weise Mineralien und Vitamine in Form einer ausgewogenen Ernährung zu sich zu nehmen. Es lohnt sich wirklich sich selbst an den Herd zu stellen und ausgewogen zu kochen, wie bei Mutter eben. Als Faustregel beim Kochen ist diese Aussage übrigens sehr hilfreich: Iss und Koche nur was Oma auch gekocht hätte. Dann kommt man nämlich wieder zu regionalen Produkten, die wirklich gut sind. Kohl und ganz besonders Weißkohl ist reichhaltig an Vitamin C. Als Salat oder kurz gedünstet schmeckt Weißkohl wirklich sehr, sehr lecker. Zur Winterzeit ist Grünkohl zu empfehlen. Reich an Vitamin C und Eisen, ist es ein echtes Fitness-Essen!. Und da sind wir wieder beim Thema. Wo schmeckt der Grünkohl? Nur bei Mutter! Holt Euch das Rezept der Familie und macht Euch den Grünkohl selbst. Guten Appetit.

Lebensmittel die viel Vitamin C enthalten

  • Frische Hagebutten
  • Schwarze Johannisbeere
  • Paprika
  • Brokkoli (möglichst roh, nur kurz gedünstet)
  • Kiwi
  • Rosenkohl
  • Grünkohl
  • Erdbeeren
  • Apfelsinen, Orangen, Clementinen
  • Apfel
Hier sind einige Lebensmittel dabei von denen Du es gar nicht gedacht hättest, oder?

Lebensmittel mit viel Zink

  • Käse (vor allem Emmentaler)
  • Nüsse
  • Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte
  • Paranüsse (haben auch noch viele Proteine)
  • Weizenmischbrot
  • Meis
Also nichts wie los zum Supermarkt und Vitamin C und Zink Lieferanten besorgen und für eine leckere Mahlzeit sorgen. Fragen bitte wie immer in die Kommentare.
Bleibt gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.