Saisonplanung 2017

Die Rennradsaison kommt für mich so langsam ins rollen und meine bereits lose geplante Saison nimmt endlich formen an.
Dieses Jahr möchte ich gern mehr fahren, wer nimmt sich das nicht vor. Mehr heißt in diesem Fall natürlich mehr Kilometer und häufiger. Was ich in diesem Jahr ändern möchte: Mehr Rennen, RTFs und Mitglied in einem Radsport Verein werden.

Mehr Rennen und Rad-Marathons

In meinem ersten Jahr – 2015 – bin ich genau ein Rennen gefahren: Das Schweriner-Seen-Jedermann-Radrennen. In meinem zweiten Jahr 2016 bin ich dann schon mal zwei Rennen gefahren. Die Cyclassics 100 und die 100km Strecke beim Schweriner-Seen-Jedermann-Radrennen. In diesem Jahr soll es dann noch etwas mehr werden. Gemeldet bin ich bereits für die Tour d’Energie (100km) in Göttingen am 23 April 2017, die City-Nord Radrenntage (Runden-Rennen) am 13. Mai, die Vätternrundan im Juni in Schweden (300km) und das Schweriner-Seen-Jedermann-Radrennen (100km) im September. Das wären dann ja schon mal drei Rennen, jedes Jahr eines mehr. Dabei möchte ich es aber nich belassen. Eigentlich wollte ich in diesem Jahr auch die große 180km Strecke bei den Cyclassics in meiner Heimatstadt Hamburg fahren, doch leider fallen die Cyclassics wie immer in die Hamburger Schulferien und genau in meine Urlaubsplanung 🙁 Wann werden die Organisatoren endlich mal checken, dass Termine in den Ferien total bescheuert sind.
Und dann sind da noch weitere sehr interessante Termine aus der Kategorie Jedermannrennen und Marathons, die ich mehr oder weniger spontan machen werde. Die Termine Findet Ihr dann immer in unserem Terminkalender für Rennradfahrer aus Hamburg.

RTF

Bis vor zwei Wochen bin ich noch nie eine RTF gefahren. Ehrlich gesagt, wusste ich nicht so recht was ich damit anfangen soll und wie das alle so abläuft. Aber wie ist das immer so schön: Fährt man erst einmal mit anderen Rennradfahrern zusammen, probiert man auch mal was neues aus. So geschah es, dass ich am Sonntag, den 9. April meine erste RTF gefahren bin: Die Elbe Classics
Die Elbe Classics haben mir sehr gefallen und es wird bestimmt nicht meine letzte RTF gewesen sein. Ich hoffe alle anderen sind auch so gut organisiert.

In einen Radsport Verein eintreten

Dieser Vorsatz hat schon eine längere Vorgeschichte. Als ich 2015 mit dem Rennrad fahren begonnen hatte und bemerkte, dass es mehr als nur eine fixe Idee von mir war, suchte im Netz nach Radsport Vereinen in Hamburg. Ziemlich schnell wurde mir klar, dass am FC St. Pauli kein weg dran vorbei führt. Vor allem weil ich seit meiner Jugend FC St. Pauli Fan bin. Ich hatte mir in der Vergangenheit bestimmt schon 20 Mal das Anmeldeformular ausgedruckt und ausgefüllt, aber irgendwie hatte ich immer Angst – oder Respekt – das Formular auch abzuschicken. Was währt wird aber endlich gut und ich habe meinen Mitgliedsantrag vor zwei Tagen zum FC-St. Pauli geschickt. Ich werde also in kurze ein Radpirat!!!

Was verspreche ich mir von der Mitgliedschaft beim FC St. Pauli

Erst einmal freue ich mich auf die Leute. In der Gruppe zu fahren ist ab und zu ja doch mal ganz nett, außerdem möchte ich natürlich etwas lernen. Die meisten Radpiraten fahren ja schon deutlich länger als ich und ich hoffe, dass ich noch einiges an Technik dazu lerne. Natürlich denke ich auch, dass ich neue Veranstaltungen für mich entdecken kann, was mir wiederum dabei hilft mehr Rennen, Marathons und RTF in meinem Terminkalender stehen zu haben.

Fazit

Bis Juli habe ich jeden Monat ein Event und meine Planung lässt noch etwas Raum für weitere Radsport Veranstaltungen, im Juli und August muss ich einfach mal schauen ob sich etwas interessantes für mich ergibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.