Die besten Rennrad-Touren in Hamburg

Training und Touren Touren Die besten Rennrad-Touren in Hamburg

Neue Touren sind für mich immer wichtig und spannend, auch in meiner Nachbarschaft. Die ersten Jahre bin ich immer die selben Touren in und um Hamburg gefahren, doch mittlerweile bin ich leider sehr schnell gelangweilt.

Elbfähre
Elbfähre

Für kurze Trainings, von bis zu zwei Stunden, kann ich auch mal die bekannten Hausrunden fahren, jedoch versuche ich so oft wie möglich neue Strecken zu entdecken. Natürlich nutze ich dafür Komoot und synchronisiere im Anschluss die Strecken mit meinem Wahoo um während der Fahrt einfach navigieren zu können. Bis man in Komoot die wirklich spannenden und neuen Touren findet, muss man allerdings in die Detail-Suche gehen. Dazu clickt man auf der Startseite auf Suche und kann im Anschluss die gewünschten Details auf der Suchseite einstellen. Hat man dann eine passende Tour gefunden, kann man sie in seinem Profil speichern und einen neuen Startpunkt festlegen.

Meine Lieblingstouren möchte ich Euch jetzt vorstellen. Die Collection auf Komoot findet Ihr hier: Collection auf Komoot.

Tourenvorschläge in Hamburg

One Way nach Kiel und mit dem Zug zurück

Die Leser meines Blogs wissen schon: Ich fahre nicht mehr gerne im Kreis. Aus diesem Grund lobe ich einfach mal die Deutsche Bahn, auch wenn man sich ab und zu über sie ärgert, weil ich wirklich auf den Geschmack gekommen bin in eine Richtung zu fahren und die Bahn zurück zu nehmen. Zur Zeit habe ich nur ein reinrassiges Rennrad und kann deshalb keine Waldstrecken nehmen, aus diesem Grund gibt es mal einen reinen Rennrad Tipp!

Immer an der Landstraße entlang, bis nach Kiel.

Was sich auf den ersten Blick nicht so attraktiv anhört, ist trotzdem sehr schön. Ich gestehe, ich bevorzuge eigentlich auch eher die langsamen Strecken auf Nebenstraßen und Feldwegen, die Radwege an der Bundesstraße waren aber wirklich gut und man kann ordentlich Speed machen.

Rennrad Tour nach Kiel
Rennrad Tour nach Kiel

Mit 94km ist die Tour noch nicht wirklich lang, aber eben lang genug um sich richtig fertig zu machen. Ich plane noch einige solcher Touren, in andere Orte in der Umgebung, Weil mir im Kreis fahren nicht mehr so viel Spaß macht.

Habt Ihr schon mal ähnliche Touren gemacht und Tipps für mich? Dann schreibt es in die Kommentare!

Hausrunde bis Zollenspieker

Die wohl meist befahrene Rennradstrecke in und um Hamburg geht Richtung Osten. Auf der Fahrradroute hinterm Großmarkt geht es vorbei an Entenwerder und auf den Kaltehofe Deich. Hinter der Tatenberger Schleuse rechts an den Elbdeich und ordentlich Watt treten.

Zollenspiecker
Zollenspiecker

Am Fähranleger Zollenspieker kann man eine kleine Pause einlegen und eine Wurst oder ein Eis essen. Hier trifft man sehr viele andere Rennradfahrer und für einen kleinen Schnack findet man da immer jemanden 😉

Hausrunde in Kurz

Ich arbeite nah an den Deichtorhallen, was liegt da näher als in der Mittagspause einfach mal an den Deich zu fahren. In meiner Mittagspause fahre ich dann gerne eine etwas kürzere Hausrunde.

Diese Strecke schafft man gut in der Pause, oder aber um entspannt in die. Saison rein zu kommen, man soll sich ja auch nicht gleich zu beginn übernehmen.

Traumhafte Westrunde

Sollen es dann doch mal um die 80 km werden und - für Hamburger Verhältnisse - auch etwas Höhenmeter, dann fahre ich in den Hamburger Westen. Eine traumhafte Strecke vorbei an schönen Wiesen, Wäldern und Häuschen im Hamburger Umland.

Auf dem Rückweg kann der ambitionierte Rennradfahrer dann auch noch ein paar Ehrenrunden am Kösterberg fahren undHöhenmeter sammeln.

Die Südseite der Elbe

Ganz besonders vielseitig zeigt sich die Südseite der Elbe. Hier fährt man durch das Alte Land und die Geest, aber auch ein Stück durch Heide Landschaften und den Rosengarten.

Finkenwerder
Finkenwerder

Auch diese Tour habe ich auf Komoot entdeckt und danach bearbeitet, Komoot ist einfach eine Goldgrube 😊

Die langen Touren

Zuletzt möchte ich Euch auch noch die Möglichkeit ans Herz legen auch mal längere Touren zu starten. Ihr müsst ja nicht gleich die 200 km fahren. Aber die Möglichkeit eine lange Tour zu machen und am Ende des Tages in den Zug zu steigen (oder anders herum) ist wirklich schön. Wie schon gesagt, im Kreis zu fahren ist mir zu langweilig und ein Zugticket von Lübeck nach Hamburg kostet unter 10 EUR.

Auf dieser Tour bin ich von Hamburg nach Wismar und dann nach Lübeck zurück und bin dort in die Bahn gestiegen. Etwas ähnliches habe ich zu Graveln auch schon Richtung Soltau gemacht und sowas mag ich wirklich!

Wismar
Wismar

Fazit

Ob lange oder kurze Touren, Hamburg hat in alle Richtungen viel zu bieten und auch um auf Reisen gehen, ist Hamburg eintoller Ausgangspunkt. Komoot ist einfach - für mich - das Beste Tool am Markt um sich neue Strecken zu suchen oder um bestehende zu ändern, zu verlängern oder zu verkürzen. Hast Du noch einen Radcomputer mit Navi, um so besser. Habt keine Angst vor langen Strecken. Macht Euch einfachmal für einen Tag auf den Weg, ohne Stress und ganz allein. Wenn Ihr nicht mehr wollt, dann sucht Euch einen Bahnhof und steigt in die nächste Bahn nach Hause!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.