Beleuchtung am Rennrad

Equipment Beleuchtung am Rennrad

Die Richtige Beleuchtung, sprich Fahrrad-Lampen, für sein Rennrad zu finden ist nicht einfach. Der eine braucht einen starken Akku, der Andere ein ultra Helles Licht mit viel Lumen und ein anderer Fahrer möchte es gerne möglichst Aero haben. Aerodynamik ist schließlich zur Zeit eines der größten Themen im Radsport. Aber geht vielleicht auch alles? Ich habe für mein neues Pearl Legacy lange recherchiert um eine passende Lampe zu finden und nach einiger Zeit bin ich dann auch fündig geworden. Vielleicht ja auch eine Lösung für Dich.

Beleuchtung am Pearl Legacy
Beleuchtung am Pearl Legacy

Frontlampe für Aero Lenker

Ich muss zugeben, dass ich ziemlich überrascht war als ich nach einer Frontlampe für meinen flachen und breiten Aerolenker suchte und nicht findig wurde. Aerolenker sind ja nichts ungewöhnliches mehr und mittlerweile hat sie jeder große Hersteller im Program. Lampen die unter den Radcomputer geschraubt werden können, findet man häufiger. Dann muss man aber eine bestimmte Halterung kaufen und noch ein zusätzliches Teil für die Lampe. Dass wollte ich nicht. Außerdem braucht man nicht nur die Halterung die an die Navigationshalterung geschraubt wird, sondern auch ein Gegenstück welches an die Lampe geschraubt wird. Im Anschluss kann man die Lampe dann aber nicht mehr an ein anderes Rad schrauben. Genau dass gehörte aber zu meinen Anforderungen.

Ich suchte also folgendes:

  • Eine Front-Lampe mit einer Flexiblen / Gummihalterung, die sich an dem Runden Lenker meines Tourenrads und dem Flachen Aerolenker von meinem Pearl Legacy anbringen läßt

Wie gut wissen die Verkäufer bescheid

Ich war in drei großen Fahrradläden, die alle Aero Rennräder mit flachem Lenker verkaufen und keiner konnte mir auch nur eine Kaufempfehlung geben. Eine Lampe haben sie für mich auch nicht aus der Packung genommen, damit ich mal den Anbring-Mechanismus ansehen kann. Leider zeigt mir das, dass dort mehr Verkäufer als authentische Rennradfahrer sind.

Suche im Netz

Auch im Internet wurde ich leider nicht wirklich findig. Überall bekommt man die Halterung für das Navi angeboten. Also startete ich selbst meine Recherche bei den Herstellen und habe mir auf deren Seiten die Halterungen angesehen und siehe da, bei dem Hersteller Lezyne habe ich passende Frontlampen und Teile gefunden.

Lezyne Frontlampe

Als erstes ging in den Laden an der Ecke und besorgte mir die Lezyne Hecto Drive 40. Mein neues Pearl Legacy bekam bekam ich ja im November, ich brauchte also sofort eine passende Lampe für vorn.

Mit diesem günstigeren Produkt von Lezyne konnte ich schon mal testen, ob die Lampe auch wirklich gut auf meinem Aerolenker sitzt und siehe da: passt perfekt!

Lezyne Hecto Drive 40
Lezyne Hecto Drive 40

Der Akku der Hecto Drive 40 hält so ungefähr zwei Stunden, für kurze Wintertouren war das erst mal ok. Jetzt wollte ich noch eine Lampe die deutlich länger leuchtet und die ich auch mal an meinem runden Lenker am Tourenrad anbringen kann.

Lezyne Super Drive 1600XXL

Da ich ja nun schon wusste, dass die Flache Lezyne Halterung passt war das schon mal sicher. Jetzt wollte ich ja noch eine Frontlampe die lange hält. Hier recherchierte ich auf der Lezyne Seite und fand die Lezyne Super Drive 1600XXL. Verlinkt habe ich hier die Amazon Suche, diese Lampen gibt es nicht immer bei Amazon weil sie nicht StVo konform sind. Die Lampen können sehr hell leuchten, ich betreibe sie nur auf Minimum - was schon echt hell ist - und dann hält sie 10 Stunden.

Ich habe meine bei einem Shop in den Niederlanden bestellt. Diese beiden Modelle kann man über die dazugehörige App (für iOS und Android) steuern und den Akku-Status sehen. Die App ist natürlich optional, aber ein nettes Goodie!

Lezyne Super Drive 1600XXL
Lezyne Super Drive 1600XXL

Die Lezyne Super Drive 1600XXL wird gleich mit zwei unterschiedlichen Halterungen geliefert. Einmal die flache, für Aerolenker und einmal mit einer runden Halterung für normale Rennradlenker. Zusätzlich habe ich mir gleich noch ein paar Gummihalterungen als Ersatz bestellt. Einen echten Langzeittest habe ich für die Lampe noch nicht, aber bisher bin ich sehr zufrieden.

Rücklicht Lupine Rotlicht Max

Kommen wir nun zu dem richtigen und meiner Meinung nach, einzigen Rücklicht dass richtig ist: Lupine Rotlicht Max

Lupine Rotlicht Max
Lupine Rotlicht Max

Bei der Lupine Rotlicht Max hat man zum Glück nicht so große Probleme mit der Anbindung. Wie ihr sehen könnt, habe ich die Lupine am Rahmen und nicht an der Sattelstütze angebracht. Das habe ich getan, weil die Sattelstütze an meinem Legacy etwas zu Aero und schmal ist. An der Sattelstütze rutscht das Rücklicht leicht zur Seite.

Leuchtdauer Lupine Rotlicht Max

Die Leuchtdauer der Lupine Rotlicht Max ist einfach der Hammer, sie leuchtet 60 bis 70 Stunden durchgehend. Richtig gelesen! Wahnsinn und man muss sich kaum noch Gedanken um sein Rücklicht machen, welches man ja nicht immer im Blickfeld hat. Die lange Akku Laufzeit gibt mir wirklich viel ruhe und Sicherheit beim fahren.

Fazit

Sowohl das Lupine Rotlicht Max als auch die Lezyne Super Drive 1600XXL sind nicht günstig, dass ist mir durchaus klar. Wenn Du aber rechnest, dass Du dir sonst je zwei bis drei Lampen kaufst und mitnimmst geht der Preis schon wieder in Ordnung. Die Lupine fahre ich nun schon die dritte Saison und bin wirklich glücklich damit und ich fahre viel beruhigter weil ich nicht ständig das Rücklicht checken muss. Die Lezyne Super Drive 1600XXL habe ich zwar noch nicht auf langen Reisen getestet, allerdings hatte ich die Lampe diesen Winter schon auf Tagestouren durchgehen an.

Vielleicht konnte ich Dir mit diesem Artikel ein wenig helfen und die richtige Beleuchtung für Dich ist auch dabei. Weitere Tipp immer gerne in die Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.