SpeedX Leopard Pro – Lieferzeit

Hallo liebe Radler, Renner und neugierige Leser. In diesem Artikel findet Ihr regelmäßig Updates was mein Abenteuer SpeedX Leopard Pro betrifft, viel Spaß beim lesen.

Warten auf mein SpeedX Leopard Pro

Stand: September 2016

Wir Ihr wisst warte ich nun schon seit April 2016 auf mein SpeedX Leopard Pro. Bestellt, oder besser gesagt SpeedX unterstützt, habe ich im April über indiegogo.com. Als Lieferzeitpunkt wurde damals September 2016 angegeben.
Ja, ja ich weiß. Wir haben ja noch September. Ich bin ja auch nicht verbittert, ich kann nur nicht mehr warten.
Als neuen Lieferzeitpunkt hat SpeedX nun Oktober 2016 angegeben und ich hoffe dies ist dann wirklich der finale Termin, eigentlich wollte ich mein Leopard pro im Oktober mit nach Dänemark nehmen. Wird wohl nichts!
Aber genug mit dem Gejammer, eigentlich wollte ich hier mal das erste authentische Video mit Euch teilen. Die Redaktion von Road.cc hat wohl ein SpeedX Leopard Pro zum testen bekommen, die glücklichen. Eines der ersten Bikes aus dem Werk, in den das Rad dann auch gefertigt wird. Der Test ist noch nicht draußen, aber Road.cc hat ein kleines Video bei Facebook hochgeladen und alles sieht so aus wie es auch aussehen soll, puhhhh.
Schaut selbst: Video SpeedX Leopard Pro
I Like It!!!
Ich warte auf mein SpeedX Leopard Pro und halte Euch auf dem Laufenden.
Ride On, Ray!

Update März 2017

Am 29. April 2016 unterstützte ich die SpeedX Kampagne auf Indiegogo und orderte mir ein SpeedX Leopard Pro. Die Ausstattung des Bikes und der Preis überzeugten mich natürlich und tun es auch Heute noch. EUR 2550,- (inkl. Versad, Zoll und Steuern) für ein voll Carbon Rennrad inkl. Di2 Ultegra sind auch verdammt gut!
Zugesichert war der Versandt bis September 2016, nun haben wir Ende März 2017 und ich habe mein neues Rennrad noch immer nicht. Eigentlich freute ich mich bereits im letzten Jahr darauf mein Leopard Pro im September zum letzten Rennen der Saison begleiten zu dürfen, daraus wurde leider nichts. Ich hoffte noch auf ein Weihnachtsgeschenk, doch auch daraus wurde nichts.

Auslieferung in vollem Gange

Überall auf der Welt erhalten erst die Kickstarter Backer ihre Bikes und in den letzten vier Wochen haben auch schon einige Indiegogo Supporter Ihre SpeedX Bikes erhalten. Die meisten Käufer erhalten Ihre Lieferungen aus China, dem Hauptwerk von SpeedX. Die Europäer hingegen erhalten Ihre Rennräder aus dem Werk in Taiwan um die Dumpingsteuer zu umgehen. Das Werk in Taiwan scheint im allgemeinen etwas langsamer zu sein und weil das Werk nicht SpeedX gehört auch nicht ganz so kontrollierbar, wie das Werk in China

Qualitätsmängel beim SpeedX Leopard

Leider scheint es auch so zu sein, dass sowohl das Leopard als auch das Leopard Pro, wenn es auch Taiwan kommt, häufiger Qualitätsmängel aufweist als wenn es aus China kommt 🙁 Diese Berichte machen mir leider etwas angst, denn:
  • Ich habe das SpeedX Leopard Pro gekauft, weil es günstiger ist und einfach nicht so viel Geld habe um mir ein anderes Rennrad mit einer solchen Ausstattung zu kaufen
  • Ich warte schon so lange und habe keine Lust auf weitere Wartezeiten weil ich auf Ersatzteile warten muss
  • Ich habe ja auch schon mit dem Rennrad die Saison geplant
Ich hoffe es wird alles gut gehen und ich melde Updates in diesem Artikel, wenn es etwas neues gibt.

Lieferung schon wieder verschoben

Update Mai 2017

Es ist mal wieder soweit, für kurzes Update aus meiner scheinbar unendlichen Geschichte mit den SpeedX Leopard Pro. Am 29. April 2017 strich also der Jahrestag meine Kaufs vorbei und eigentlich hätte ich einen Blumenstrauß oder ähnliches erwartet, kam nicht. Mitte Mai gab es noch ein Indiegogo Update für alle Unterstützer in dem es hieß: „.. Auslieferung aller EU Leopards Anfang Mai…“ Heute, den 8. Mai 2017 kam ein erneutes Update: „..Alle EU Auslieferungen Ende Mai…“ Tja! Wenn ich ehrlich bin hatte ich mit Anfang Mai auch nicht mehr gerechnet, wobei Anfang Mai super gepasst hätte.
Nehmen wir mal an SpeedX versendet mein Leopard Pro wirklich Ende Mai – Ich zweifle tatsächlich jetzt schon – ergibt sich folgende realistische Timeline.
Versandt von SpeedX aus Taiwan am 31. Mai. Laut Info von SpeedX werden die Rennräder per Luftpost in die EU geschickt. Gehen wir hier pessimistisch ran, sollte die Reise nicht länger als sieben Tage dauern. Mein Leopard Pro sollte dann also am 7. Juni in Hamburg stehen. Jetzt kommt es darauf an wie die Zoll-Papiere vorbereitet sind. Im worst-case würde es nach meinen Erfahrungen weitere drei Wochen dauern, bis sich das Zollamt bei mir meldet. Hat SpeedX jedoch die Papieren korrekt an TNT übergeben, sollte Es drei Tage dauern bis mich die Rechnung für Zoll und Steuern erreicht.
Überweisen = plus 3 Tage
Zustellung = plus vier Tage
Würde bedeuten, dass ich am 14. Juni mein Leopard Pro bekomme. Nur mal so in die Tüte gerechnet. Einen Tag später geht es dann für mich schon Richtung Schweden zur Vätternrundan. Unter diesen Vorraussetzungen würde ich natürlich nicht mit meinem neuen Rad zur Vätternrundan fahren, sondern mit meinem Centurion Cyclocrosser. Würde das Rennrad allerdings eine Woche vorher kommen, könnte ich es noch rechtzeitig mit Zusammenbau, neuen Reifen und Fitting schaffen. Wie dem auch sei, es wird eine verdammt knappe Kiste und ich kann nicht mehr tun als die Daumen zu drücken.

Update 6. Juni

Na, habt Ihr meine Freudenschreie bis zu Euch nach Hause gehört, als ich die Versandbestätigung bekam? Nee? Ich habe auch nicht geschrien, nicht mal aus Verzweiflung. Der Versandtermin Ende Mai wurde wieder nicht gehalten. Es kam keine persönliche oder öffentliche Nachricht.
Vor kurzem hat SpeedX ein eigenes Forum für SpeedX Fahrer eingerichtet, wahrscheinlich möchte das Startup unangenehme Fragen lieber im eigenen Forum unter Kontrolle haben und nicht alles bei Facebook hosten. Ich habe mein Anliegen mal im Forum platziert und prompt eine Antwort erhalten. Ich weiß jetzt, dass ich zu den letzten 41 Menschen gehöre, die noch auf Ihr Leopard Pro Bike mit Carbon Frame und Shimano Di2 Ultegra warten. 41 Carbon Road Bikes die noch nach Europa ausgeliefert werden müssen. Ich bin gespannt, wann ich das Rennrad endlich bekomme und es hier im Hamburg zusammenbauen und zum Fitting kann.
Zumindest habe ich schon mal eine Antwort erhalten, dass gibt ein besseres Gefühl bei der ganzen Geschichte. Aber: Selbst wenn von nun an alles perfekt läuft, schafft mein Carbon Renner es nicht vor Juli auf die Straße. Ich kann es kaum noch erwarten meine neue Di 2 zu testen, für mich wird es ein völlig neues Erlebnis.

Update 3. Juli

Eines vorweg: Mein SpeedX Leopard Pro ist leider noch nicht da. Meines Wissens ist es noch nicht einmal unterwegs!
Mein letztes Update hatte ich Anfang Juni gemacht und eigentlich wurde von SpeedX versprochen mein Leopard Pro bis Mitte Juni versendet zu haben. Mitte Juni wurde mir mitgeteilt – allerdings erst auf nachfrage – dass sich der Versand bis Ende Juni verzögert. Nun haben wir bereits Anfang Juni und ich sah mich in der Position, dass ich durchaus noch einmal nachfragen darf. Wenigstens erfolge die Antwort von SpeedX prompt, über das SpeedX Forum bekommt man tatsächlich immer schnell Feedback, die Rückmeldung lautete: Auf Grund des Virusbefalls der Systeme von TNT, können die ausstehenden Rennräder gerade nicht versendet werden.

Puhhh! Dass muss ich erst einmal verdauen.

Checkt man die Information bei TNT, stimmt die Aussage auf jeden Fall. Leider werde ich langsam trotzdem nervös/ungeduldig. Es hilft leider alles nichts, ich muss optimistisch bleiben und hoffen dass mein Leopard Pro noch in dieser Saison ankommt und dann auch alles in Ordnung ist. Im April 2016 hatte ich auf jeden Fall nicht erwartet, dass ich so lange auf mein Carbon Rennrad mit Di2 warten muss.

Update 26. Juli

Ich sage Euch, Ihr wisst nicht wie das ist. Seit Monaten achte ich akribisch auf meine eMails, damit ich auch keine Nachricht von SpeedX übersehe und achte immer auf die Spam-Berichte meines Mail Postfaches. Wie Ihr wisst war die letzte Nachricht von SpeedX „… Auf Grund des Virusbefalls der Systeme bei TNT, ist der Versand verschoben. TNT rechnet mit einer Wiederherstellung der Systeme bis Ende Juli…“ so oder so ähnlich war der Status. Heute ist der 26. Juli, nach meinem Verständnis kann man dass durchaus als Ende Juli bezeichnen und als ich in meinem Spam Report sah, dass eine Nachricht von SpeedX hängen geblieben ist wagte ich kaum zu hoffen. Als ich dann am Rechner saß, öffnete ich zuerst das Webinterface für mein Mail Postfach und warf einen Blick in den Spam-Ordner. Da lag sie, die Nachricht: Delivery Status!
Ich wagte es kaum die Nachricht zu öffnen, aber natürlich tat ich es. Leider wurde ich erneut enttäuscht. Die Nachricht ließ lediglich verlauten, dass die Systeme von TNT noch nicht wieder hergestellt sind und SpeedX – nach Aussage von TNT – immer noch mit einem Versand an mich mit Ende Juli rechnen. Ganz ehrlich, ich glaube leider nicht daran und rechne mit dem schlimmsten (was auch immer das schlimmste ist). Selbst wenn es dann losgeschickt wird, kann der deutsche Zoll die Zustellung noch immer um mindestens drei Wochen zusätzlich verzögern. Ihr merkt, ich bin schon leicht verzweifelt und einfach nur traurig. Diese Saison wird es mit meinem neuen Karbon Rennrad bestimmt wieder nichts, aber ich warte ja auch erst 15 Monate.

Update 24. August

Gute Nachricht: Meine neue Maschine ist endlich da und ich habe auch schon die erste Tour hinter mir! …aber immer eins nach dem Anderen…
Wie Ihr wisst hatte sich der Versandt weiterhin durch den Virusbefall bei TNT verschoben. Während meines Urlaubs in der letzten Woche, hatte ich SpeedX noch einmal angeschrieben und nachgehakt und prompt wurde mir gesagt, dass der Versandt nun organisiert wird. Natürlich war ich skeptisch, ich hatte schon zu viele versprechen gehört, aber nur einen Tag später bekam ich eine TNT Tracking-Nummer. Das Paket ging am Sonntag in Taiwan raus und war am Mittwoch bei mir Zuhause, wie gesagt war ich gerade im Urlaub und Ihr könnt Euch vorstellen dass ich von da an keine Ruhe mehr hatte.
Eigentlich hatte ich geplant mich in Köln aussetzen zu lassen und mit dem Rennrad nach Hamburg zu fahren. Mit dem Wissen dass mein neues Baby Zuhause auf mich wartet, konnte ich das aber nicht. Am Samstag war bei mir also fröhliches zusammenbauen angesagt. Der Zusammenbau des Leopards dauerte nicht länger als eine Stunde und somit konnte ich es erst einmal aufladen. Ganz schön krank! Neues Rennrad und es muss erst mal aufgeladen werden. Nachdem die SpeedForce und die Shimano Di2 geladen war, ging es endlich auf Probefahrt.
Ich möchte an dieser Stelle aber nicht zu viel verraten. Meinen Langzeit Test werdet Ihr demnächst wie immer in meinem Blog finden. Den Test werde ich dann nach und nach wachsen lassen, damit alle Informationen und Haltbarkeit an einem Ort zu finden sind.

8 Kommentage zu “SpeedX Leopard Pro – Lieferzeit

  1. Hallo Ray!

    Ich drücke dir nach wie vor die Daumen, dass ab jetzt wenigstens alles so klappt, wie du es dir vorstellst. Eine Frage hätte ich aber: Würdest du dir die Vätternrundan wirklich auf dem SpeedX antun?

    Ich habe mir inzwischen, letztes Wochenende, ein Canyon Endurace CF 8.0 bestellt. Gegen das SpeedX Leopard (das Pro stand für mich ja sowieso nie zur Diskussion) sprach nicht nur deine Erfahrung mit der Lieferzeit. Die sehr gestreckte Geometrie des Aero-Bikes wäre mir für lange Strecken zu unkomfortabel gewesen. Ich bin aber auch mehr als zehn Jahre älter als du. Da bin ich das meinen Bandscheiben schuldig.

    Außerdem brauche ich für Touren in den Bergen auch dringend den 32-Zähne-„Rettungsring“ (Ich bin kein zweiter Jan Ullrich.) und das Canyon ist deutlich (1,2 kg) leichter als das Leopard, – also ein gutes Kilo weniger den Berg hochzuschleppen…

    Herzliche Grüße

    Jörg

      1. Erstmal Glückwunsch, dass das „Objekt der Begierde“ jetzt da ist! Viel Spaß damit!

        Schon lustig, dass dein Rad jetzt auch kam, als du nicht zuhause warst… Ich kann jedenfalls sehr gut mitfühlen, wie das ist, wenn man unterwegs ist und weiß, das Fahrrad steht zuhause im Karton und wartet darauf zusammengebaut zu werden.;-)

        Also nochmal viel Spaß und ich bin schon gespannt auf den Testbericht.

    1. P. S.: Ich habe jetzt knapp tausend km mit dem Canyon hinter mir. Ich bin nicht so der Vielfahrer und in Urlaub nach Sylt habe ich ganz bewusst nur das Trekkingrad mitgenommen. Das neue RR wollte ich nicht gleich Sand und Salz aussetzen. Die doch sehr kurze Geometrie war anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, bei längeren Strecken bin ich aber ganz dankbar, nicht so „draufzuliegen“. Man(n) wird halt nicht jünger…

      Übrigens, auch in der „Hohen Mark“ ist man manchmal froh, den Rettungsring zu haben.

      1. Ich habe gestern – auf meiner ersten Fahrt – auch gleich gemerkt, dass das Fahrgefühl sehr viel anders ist. Abgesehen von der deutlich höheren steifigkeit ist auch die Sitzposition deutlich sportlicher, aber nicht unangenehm. So richtig lange Strecken muss ich aber natürlich noch fahren 😉

  2. Moin Jörg.
    Ich muss ja gestehen, dass ich noch nicht einschätzen kann welche Strecken ich auf einem Aero fahren kann. Zum Thema Rettungsring bin ich ganz auf Deiner Seite, ich denke ich werde mir auch noch eine andere Kassette zulegen. Ich habe mich mittlerweile an meine Cyclocross Kassette gewöhnt.
    Da es aber eine Menge Rennradfahrer gibt die ein Aero Rad auf Marathons fahren denke ich, dass es reine Gewohnheit ist.
    Am Gewicht werde ich auf Dauer noch etwas schrauben, für ein Carbon Rad ist das Leopard Pro deutlich zu schwer.
    Da diese Woche die letzte Mai Woche ist und nach Aussage von SpeedX bis Ende Mai ALLE Räder ausgeliefert werden sollen, hoffe ich dass sich dieser Plan nicht schon wieder ändert.
    Ich wünsche Dir viel Freude mit Deinem Canyon Endurace CF 8.0. Klasse Maschine!

    1. Achtung: Das Leopard hat nur einen kurzen Schaltkäfig. Da kannst du nicht mehr viel größere Ritzel als das 28er, das drauf ist, draufpacken, wenn überhaupt. Es hat auch die Kurbel mit den 52er und 36er Kettenblättern. Du müsstest also eigentlich beides tauschen, also Kettenblätter und Kassette, und noch zusätzlich einen langen Schaltkäfig, um wirklich bergtauglich zu werden, – ziemlich viel Umbauerei…

      1. Ich sehe schon, Du weißt deutlich mehr als ich 😉
        Ich bin aber sehr optimistisch und habe mich schon erkundigt. Ich werde schon einen Weg finden! Danke für Deinen Hinweis, den nehme ich auf jeden Fall so mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.