Jahresrückblick 2019

Training und Touren Training Jahresrückblick 2019

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende und ich blicke mal wieder auf eine Menge persönlicher Highlights zurück. Auch wenn meine Jahresleistung nicht ganz meinen Erwartungen entspricht, war das Jahr 2019, durch meine Bikepacking Tour, das schönste Fahrradjahr das ich hatte.

Jahresrückblick 2019
Jahresrückblick 2019

Den Winter 2018/2019 habe ich sehr fit und gut überstanden. Straka hat mir verraten, dass ich am 2. Januar einmal um die Außenalster gelaufen bin, immerhin 8 Kilometer, ich war also relativ fit. Fitnessstudio und tägliches Bike-to-Work haben mich Fit gehalten. Durch das Fitnessstudio von Oktober 2018 bis März 2019 hatte ich so viel Muskeln aufgelegt wie schon lange nicht mehr, sogar die Kollegen haben mich angesprochen 😉

Snowboard Urlaub

Meine erste Deichrunde habe ich dann bei herrlichstem Wetter am 15. Februar gemacht. 62 Kilometer bis zum Zollenspiecker-Fährhaus und wieder zurück. Da der Winter aber in Hamburg im Februar noch nicht vorüber ist, ging ich natürlich weiterhin ins Fitnessstudio. Es folgten natürlich noch ein paar Ausfahrten, aber im März ging es dann endlich mal wieder für mich in den Snowboard Urlaub.

Snowboard Urlaub 2019
Snowboard Urlaub 2019

Endlich wieder auf der Straße

Nach einer wunderschönen Woche im Schnee, sollte es dann endlich mit dem Rennradfahren wieder losgehen und so kam es dann natürlich auch. Ich plante so viele Mittagsrunden wie möglich. Ich arbeite in der Hamburger Innenstadt, nah der Deichtorhallen, hinter denen die schöne Hamburger Fahrradroute Richtung Osten beginnt. Zur Mittagszeit immer eine 30km Runde und das zwei bis drei mal die Woche. Am Wochenende dann natürlich auch noch einen Tag los.

Anfang April stand die Elbe Classic RTF wieder auf dem Zettel, ein sehr schöner Saison Opener. Mit Klemens, einem Rennrad Einsteiger, bin ich die 80km Strecke gefahren und es hat Hölle Spaß gemacht. Solche Veranstaltungen verdeutlichen mir immer wie schön Rennradfahren doch sein kann. Auch mein neuer Weggefährte war angefixt und ich Abe mit ihm in der letzten Saison noch einige Runden gedreht.

Trainingsstrecken

Da ich ja in meinen Mittagspausen sehr häufig eine Ost-Runde gedreht habe, bin ich am Wochenende Morgens immer gerne nach Westen gefahren. Von Eppendorf nach Niendorf, weiter nach EIdelstedt und runter bist zum Kösterberg an die Elbe. Dort habe ich dann ein paar Runden auf und ab gedreht, so sammelt man in Hamburg Höhenmeter 😉 Denn Ende April hatte ich ja die Tour d'Energie geplant.

Tour d'Energie 2019

Mein ersten Highlight in der Saison hieß mal wieder Tour d'Energie. Das übliche Programm. 100km und 1300hm Rund um Göttingen. Die Tour d'Energie ist eine tolle Zusammenkunft der Rennrad Gemeinde zu Beginn der Saison. Man trifft neue und alte Bekannte auf einer wunderschönen Strecke durch die Berge. I love it! Nach der Tour d'Energie habe ich aber alles auf meine Vorbereitung für meine große Bikepacking Tour zum Gardasee ausgelegt.

Tour d'Energie Zieleinfahrt
Tour d'Energie Zieleinfahrt

Bikepacking von Hamburg zum Gardasee

Meine Bikepacking Tour von Hamburg bis zum Gardasee und wieder bis nach Füssen zurück war natürlich nicht nur das Highlight meiner Saison 2019, sondern das absolute Highlight meiner bisherigen Rennrad Karriere. Ein Traum den ich mir in diesem Jahr erfüllen konnte. Als ich im März diesen Jahres meine Jahresplanung abschloss, hatte ich mir bereits mein großes Ziel gesteckt und meine Vorsaison auf meine Bikepacking Tour ausgerichtet.

Mir hat diese Tour so viel Spaß gemacht, dass ich im nächsten Jahr auf jeden wieder eine Bikepacking Tour machen werde. Meine Jahresplanung 2020 kommt zwar erst noch, aber eines kann ich ja schon mal verraten: Ich habe mich für einen Startplatz für das Transcontinental Race (TCR) beworben. Schauen wir mal ob ich Glück habe und einen Startplatz bekommen werde. Das nächste Update gibt es aber leider erst Ende Januar. Als Vorbereitung möchte ich gern die Transcimbrica fahren. Von Hamburg nach Skargen und wieder zurück. Geschlafen wird in so genannten Sheltern Eine recht ungeschützten Holzhütte und das im März. Mal schauen ob ich mich das traue. Falls es dann mit dem TCR 2020 nichts wird, werde ich wohl das Sweet Sixteen Fahren, eine Bikepacking Tour durch Deutschland bei dem man alle 16 Bundesländer besucht.

Fazit

Wie ihr seht, bin auch ich zu 100% vom Bikepacking Fieber angesteckt worden und meine nächste Saison wird Komplet darauf ausgerichtet. Evtl verkaufe ich meinen Aero Renner und lege mir ein passenderes Fahrrad für solche Touren zu.

Über meine Projekte halte ich Euch ja aber eh auf dem Laufenden, ich kann ja nicht an mich halten 😉

Ich wünsch Euch einen guten Rutsch und ein tolles, neues Jahr 2020.