Saison 2022 – Gravel, MSR & Bikepacking

Das dritte Jahr in dem wir mit Corona starten, aber irgendwie bin ich optimistischer als in den letzten zwei Jahren. Dieses Jahr habe ich tatsächlich schon begonnen zu planen und freue mich richtig auf die nächsten Monate in denen ich viele Straßen, Wege und Trails unter die Räder nehmen werde. Ob Radmarathon oder Bikepacking Tour, die Planungen sind schon sehr konkret!

Transcontinental Race habe ich abgesagt

Ich hatte für das TCR Nummer 8 einen Startplatz bekommen. Ich hatte mich riesig gefreut, mich vorbereitet und natürlich meinen Jahresurlaub danach geplant. Dann kam Corona in 2020. Im nächsten Jahr, 2021, habe ich wieder das selbe getan und ich muss gestehen, dass ich so eine Planung nicht noch ein weiteres Jahr machen möchte. Deshalb habe ich mich von TCR wieder abgemeldet und statt dessen einen soliden Bikepacking Urlaub und vor allem mal wieder zwei Wochen Urlaub am Stück mit meiner Frau geplant.

Auch wenn ich sehr traurig darüber bin, fiel mir nach dieser Entscheidung ein Stein vom Herzen. Ich wollte nicht noch ein Jahr mit Planungsunsicherheit und ohne vernünftigen Urlaub mit meiner Frau. Man wird zwar nicht jünger, aber vielleicht packt es mich ja noch einmal und melde mich demnächst noch einmal an.

Planung für 2022

Jetzt aber Butter bei die Fische!

Endlich wird das Wetter besser und meine Motivation ist gigantisch. Die ersten Winter Gravel-Touren habe ich in den Beinen und obwohl es noch Februar ist, bekomme ich bereits Frühlingsgefühle 🚴‍♂️ Fest im Terminkalender stehen in 2022 folgende Ereignisse.

  • MSR 300
  • Gravel Bikepacking-Tour
  • Bikepacking Urlaub
  • und vielleicht noch die TDE Ende April

MSR 300

Bereits im Jahr 2018 bin ich die MSR 300 gefahren. Das deutsche Pendant der Vätternrundan, muss sich in keinster Weise verstecken und es geht 300 Kilometer durch die Mecklenburgische-Seenplatte. Früh Morgens los und dann einen langen Tag im Sattel verbringen. Auf Grund einer sehr guten Gruppe schaffte ich 2018 einen 31er Schnitt auf 300 Kilometer.

MSR300 Ray
MSR300 Ray

Dieses Jahr hat ein Freund von mir gefragt und ich habe spontan ja gesagt, so ist das halt manchmal. Jetzt sind wir eine Gruppe von drei Hamburgern und ich hoffe wir finden wieder guten Anschluss an eine solide Gruppe. Auf der MSR werde ich mein schönes Legacy mal wieder auf die Straße bringen, da freue ich mich wieder richtig drauf.

Gravel Bikepacking Tour

Wenn Du meinen Blog schon häufiger besucht hast, wirst Du wissen dass ich ein Gravel-Lover bin und es wird immer extremer. Nachdem ich auf meiner ersten Bikepacking Tour zum Gardasee noch 25mm Reifen auf Gravel gefahren bin, habe ich die Touren im letzten Jahr auf meinem Gravel Bike gemacht. Der Sommer Urlaub war noch auf den 35mm Schwalbe One, im September bin ich dann aber auf die Teravail Cannonball gewechselt und war noch einmal ein paar Tage im Schwarzwald. Mit den Cannonball in 47mm bin ich hauptsächlich MTB Strecken gefahren und ich liebe es!

Klar, man schafft natürlich viel weniger Kilometer im Gelände, aber es ist so verdammt schön 😍

Ellbachseeblick
Ellbachseeblick

Deshalb habe ich geplant in der letzten März Woche eine Woche MTB Gravel Bikepacking zu machen. Ich setze da an, wo ich im September aufgehört habe. Es geht los in Heidelberg, dann durch den Spessart bis nach Fulda. Wie und ob es von dort noch weiter geht, sehe ich dann. Immer entspannt und schön genießen. Diese Woche im März dient vor allem als Kickstart für die kommende Saison. Nach einer Woche Gravel-Tour sollte genug Grundlage vorhanden sein!

TdE in Göttingen

Die Tour d'Energie bin ich schon zwei Mal gefahren. Einmal 2017 und zum zweiten Mal 2019. Ich bin kein Racer, für mich ist die TdE eher so etwas wie eine sportliche RTF. Als erster Termin im Jahr setzt mich dass immer etwas unter Druck in die Puschen zu kommen und ich habe schon mal ein erstes Highlight. Ich bin mir zwar noch nicht ganz sicher ob ich mich anmelde, aber der Gedanke formt sich immer mehr in meinem Kopf. Ich glaube ich brauche dieses Jahr die Abwechslung zwischen Gravel und Reisen und Straßen-Events.

Bikepacking Urlaub 2022

Ende Juni soll es dann wieder zwei Wochen auf Bikepacking Urlaub gehen. Wieder mit Marcus, mit dem Ich auch schon im letzten Jahr in den Alpen und Dolomiten unterwegs war. In diesem Jahr haben wir geplant weiter Richtung Ost-Europa unterwegs zu sein und hoffen es klappt. Der Grobe Plan ist erst mal Ungarn, Slowakei, Tschechien und so weiter und dann Bogen nach Österreich zu schlagen. Wollen wir mal hoffen, dass es in diesen Staaten nicht zu unruhig wird.

Marcus und ich
Marcus und ich

Ich freue mich auf jeden Fall auf einen entspannten Rad-Urlaub.

Was liegt sonst noch 2022 an

Für mich steht fest: Viel anspruchsvolle Gravel Fahrten. Wenn ich fit genug bin, werde ich mir noch ein paar Orbits vornehmen. Letztes Jahr habe ich nur einen Orbit 360 machen können, dass soll dieses Jahr anders werden. Zwecks warmup und fit halten werde ich wohl ein paar Orbits aus dem letzten Jahr fahren. Die offizielle Orbit Saison startet im Juni, dann wenn ich in den Urlaub fahre und geht bis in den August hinein. Wenn ich aus dem Urlaub komme und noch richtig Bock habe, dann melde ich mich noch beim Orbit 360 an und fahre noch ein paar mit. Die Strecke, die ich gefahren bin, war ein Traum und ich habe gehört dass die anderen mindestens genauso schön sein sollen.

Ich bin selbst gespannt, wie oft es mich dieses Jahr an den Deich zieht, zum Asphalt fahren. Im Moment treibt mich die Sehnsucht nach Wald, Steinen und Matsch. Aber wie gesagt, die Abwechslung macht's und die sollte ich diese Saison reichlich haben.

Fazit

Ich habe richtig was geplant und freue mich schon total auf diese Saison. Bikepacking und Gravel ist meine Leidenschaft und dazu habe ich noch etwas wie die MSR on Top! Vielleicht sieht man sich mal auf der Strecke und wenn Du noch Deinen Wohlfühl-Tipp für mich hast, hinterlasse ihn gerne in den Kommentaren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.